Letztes Feedback

Meta





 

Vortrag vom Vortag_"Schlafsack"

Gestern hab ich nen Discounter-Schlafsack gekauft, unglaublich billig, hätt ich ihn noch günstiger bekommen hätt ich ihn geklaut. Meinen letzten hat ich ja schon 73 Tage, hab sogar einmal drin geschlafen. Aber nützt ja nix, zu viel Verschleiß, hab mir gedacht scheiß drauf, bei dem Preis Und hab ihn aussortiert, ich hoffe das war im Sinne des Marktes, bin nämlich marktorientiert. Will das es allen Menschen auf der Welt besser geht, der neue wurd hoffentlich von Najeb oder Lee-Sun produziert und handgenäht. So nen Schlafsack find ich mit Blutspritzern oder eingenähten Hilfsbotschaften echt dekorativ, da werd ich das einemal indem ich drin schlafe ganz schön aktiv. Vielleicht wurde ja Lee-Suns regimekritischer Vater vor ihren Augen erschossen, vielleicht wurde so die Dichte für den Schlafsack getestet, als Lee-Suns Tränen sind drauf geflossen. Keine Sorge, ich halt weiter meine Augen offen für Angebote und Spottpreise, möglicherweise kauf ich mir nächste Woche nen Neuen, dann ist meine Gier erstmal leise und Lee hat was zum ablenken, das wird sie sicherlich freuen.

5.2.15 14:17, kommentieren

Werbung


Ein Übergang_Teil 1

Mitte November letzten Jahres kündigte ich meinen Job als Erzieher in einer Grundschule zum 31.12..Ich war seit Mitte September krankgeschrieben. Ich hätte wahrscheinlich ohne Probleme einen unbefristeten Vertrag bei der Stadt erhalten wäre ich dort geblieben.Aber wieso entschied ich mich gegen den vermeintlich sicheren Weg? Ich arbeitete nun seit 2 Jahren bei der Stadt, erst als angehender und nach einem Jahr aus ausgebildeter Erzieher.Als ich nun zum Schulanfang letzten Jahres eine neue Klasse bekam, verflog all die Motivation, der Enthusiasmus mit den Erwartungen an mich und den Kindern. Eine große Einrichtung wie diese funktioniert letztenendes nicht anders als eine große Firma. Reibungslose Abläufe,dünne Personaldecke, bishin zur Aufgabe von Individualität bzw. individuellen Strukturen zum Wohle der Führungspersönlichkeiten die eine beherrschbare und vorhersehbare Masse präferieren.Es klingt drakonisch, aber "Mastbetrieb" passt ganz gut. Dieser Begriff wurde von pädagogischen Mitarbeitern verwendet, die ihre Arbeit als eben pädagogische definierten.Vielen Erziehern kam es vor als reite man als qualifizierter Pädagoge mit einer Lanze aus Empathie und das Recht auf individuelle Förderung unserer Zukunft gegen starre, alteingesessene aufs systembeharrende Egowindmühlen. Zurück zum September letzten Jahres. Ich wurde krank,meine Psyche wurde angegriffen durch Mechanismen die ich erst später mit Hilfe verstand..

4.2.15 14:40, kommentieren